Corona-Ampel für den

7-Tage-Inzidenzwert
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)
35 
50 
7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz SH-weit: 1.
Indikatoren:
Hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage1: RKI Wert
Fälle in intensivmedizinischer Behandlung2: DIVI Wert
1)Robert-Koch-Institut (RKI), CC-BY-4.0 (Stand: ) 2)DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) (Stand: )

Montag, 09.05.2016

Mit dem Alarmstichwort "FEU Y - Feuer Standard, Menschenleben in Gefahr", wurden wir am späten Montagabend zu einem Brand durch ein defektes elektrisches Gerät
in einer Küche eines Einfamilienhauses in die Dresdener Straße alarmiert.
Beim Eintreffen drang sichtlich Qualm aus dem Haus, in dem sich aber keine Bewohner mehr befanden.
Ein Trupp unter Atemschutz ging mit einem C-Rohr ins Gebäude zur Brandbekämpfung vor und löschte den Kleinbrand mithilfe eines Pulverlöschers ab,
ein weiterer Trupp unter Atemschutz stand während des Einsatzes als Sicherungstrupp für einen eventuellen Notfall in Bereitstellung.
Nach der erfolgten Brandbekämpfung wurde das Gebäude mittels eines Druckbelüfters, vom Brandrauch befreit.
Die mitalarmierten Kräfte der Wehren Springhoe-Hohenfiert und Lohbarbek mussten nicht mehr tätig werden und konnten im weiteren Verlauf aus dem Einsatz entlassen werden.

Die Hausbewohner wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und kamen vorsorglich mit Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Einsatzleiter: Kai Weingang (Gemeindewehrführer Hohenlockstedt)

FF Lockstedter Lager
FF Springhoe-Hohenfiert
FF Lohbarbek

2 RTW, 1 NEF, 1 Funkstreifenwagen