Corona-Ampel für den

7-Tage-Inzidenzwert
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)
35 
50 
7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz SH-weit: 1.
Indikatoren:
Hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage1: RKI Wert
Fälle in intensivmedizinischer Behandlung2: DIVI Wert
1)Robert-Koch-Institut (RKI), CC-BY-4.0 (Stand: ) 2)DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) (Stand: )

Sirenentest am Samstag 23.10.2021

Veröffentlicht in Aktuelles

Itzehoe, 21.10.2021
Der Kreis Steinburg testet das Sirenensystem am Samstag, 23. Oktober, mit einem Probealarm.
I

Im gesamten Kreis Steinburg wird am Samstag, 23. Oktober, Alarm gegeben. Glücklicherweise handelt es sich hierbei nur um einen Alarm zur Probe.
Mit diesem Probealarm werden von 12 Uhr an die im Kreisgebiet befindlichen Sirenen getestet.
Ziel des Probealarms ist es aber auch, die Bevölkerung für die Bedeutung der Signale zu sensibilisieren.

Ablauf
Der Probealarm beginnt um 12 Uhr mit dem 1-minütigen Dauerton für „Entwarnung“.
Warnung1

Anschließend folgt der 1-minütige auf- und abschwellende Heulton für die Warnung „Gefahr“.
Warnung2

Der Probealarm endet mit dem 1-minütigen Dauerton für „Entwarnung“.
Warnung1

Hinweise zum Verhalten bei Warnung
Wird, wie kommenden Samstag zur Probe, mittels der Sirenen ein Warnsignalton ausgelöst, so gilt für die Bevölkerung:
1. Ruhe bewahren sowie Gebäude/Wohnungen aufsuchen,
2. Türen und Fenster schließen/geschlossen halten,
3. Radio einschalten – auf Durchsagen achten (Tipp: Es sollte für den Fall eines Stromausfalls ein Radio mit Batteriebetrieb vorhabenden sein.),
4. Informationen der „NINA“ Warn-App beachten und
5. die Nachbarn informieren.

Hinweis zum Sirenensignal bei Feueralarm
Warnung3

Das Alarmierungssystem des Kreises Steinburg soll dazu beitragen, die Menschen im Kreisgebiet im Falle einer größeren und vor allem lang anhaltenden Gefährdung zu alarmieren.
Kommt es zu einem Großschadensereignis, bekommen die Bürgerinnen und Bürger wichtige Informationen über die Internetseite des Kreises Steinburg (www.steinburg.de), die Warn-App „NINA“ und die Durchsagen im Radio.
Hinweise zur persönlichen Vorbereitung auf besondere Situation finden sie unter www.bbk.bund.de.
Gedruckte Broschüren sind bei der Kreisverwaltung erhältlich.

Der Notruf 112 darf für Rückfragen zum Sirenenalarm nicht genutzt werden.

Ansprechpartner bei Rückfragen

Stefan Schmidt
Ordnungsamt
Zivil- und Katastrophenschutz
Tel.: 04821 / 69 - 297

(Quelle: Pressemitteilung LK Steinburg)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.