Corona-Ampel für den

7-Tage-Inzidenzwert
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)
35 
50 
7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz SH-weit: 1.
Indikatoren:
Hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage1: RKI Wert
Fälle in intensivmedizinischer Behandlung2: DIVI Wert
1)Robert-Koch-Institut (RKI), CC-BY-4.0 (Stand: ) 2)DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) (Stand: )

2005 - Das Jahr der Großfeuer

Im Jahr 2005 wurde die FF Lockstedter Lager zu 5 Großfeuern gerufen:

1. Am 30.01.2005 brannte in Peissen ein Reetgedecktes Wohn- und Wirtschaftsgebäude bis auf die Grundmauern nieder.
Über 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren Peissen, Lockstedter Lager, Silzen, Drage, Schenefeld-Siezbüttel und Hohenaspe waren im Einsatz.

2. Am Abend des 20.06.2005, brach durch ein Schwelbrand ein Feuer in einem Doppelhaus in Hennstedt aus.
Wir wurden mit den Wehren aus Sarlhusen und Poyenberg zur Nachbarschaftlichen Löschhilfe der FF Hennstedt alarmiert. Der Einsatz dauerte ca. drei Stunden.


3. Am 23.08.2005 gegen 08:49Uhr kam es in Lohbarbek zu einem Feuer auf einem Reiterhof. Das Reetgedeckte Wohn- und Wirtschaftsgebäude mit Stallungen, brannte durch einen technischen Defekt bis auf die Grundmauern nieder. Die Pferde konnten noch rechtzeitig gerettet werden. Alle Wehren des Amtes Hohenlockstedt sowie die FF Itzehoe und FF Mühlenbarbek waren im Einsatz.


4. In der Nacht des 01.09.2005 brach in Lockstedt ein Feuer in einem Wohn- und Wirtschaftsgebäude aus.
Die Wehren Lockstedt, Itzehoe, Kellinghusen, Oeschebüttel, Lockstedter Lager, Hennstedt, Springhoe-Hohenfiert, Ridders und Silzen waren teilweise bis in den späten Nachmittag im Einsatz.

5. Am 21.11.2005 kam es gegen 11:20Uhr in Hohenlockstedt nach einer Implosion eines Fernsehers zu einem Dachstuhlbrand.
Über 100 Einsatzkräfte aus 11 Wehren versuchten den komplexen Brand, der sich unter dem Dachstuhl ausbreitete unter Kontrolle zu bringen.
Nach ungefähr drei Stunden konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.